Startseite

Magyar Vizsla Welpen
Magyar Vizsla Welpen

Herzlich Willkommen in der wunderbaren Welt der/unserer Magyar Vizsla Welpen! Der ungarische Vorstehhund ist als solcher ein Jagdhund, der sehr menschenbezogen ist. Wir züchten keine Vizsla aus Jagdlinie, sondern möchten vor allem Familienhunde hervorbringen, die – mit ausreichend geistiger Auslastung – auch ohne Jagd glücklich sein können. Dennoch: Der Magyar Vizsla wurde über eine lange Zeit als Jagdhund gezüchtet und wird diese Passion in sich tragen. Auch in der Verwandtschaft unserer Hunde finden sich immer wieder Vertreter, die jagdlich geführt werden.

Aktuelle Informationen

Wir freuen uns, wenn du unsere Hunde und uns kennenlernen willst. Leider haben wir derzeit so viele Anfragen für Magyar Vizsla Welpen, dass wir sie nicht bedienen können. Bitte informiere dich über den Magyar Vizsla an anderer Stelle (Foren, Facebook-Gruppen, Rassetreffen).

Sofern du Interesse hast, Pflegestelle für einen Magyar Vizsla Welpen zu werden, wende dich gerne weiterhin jederzeit an uns. Du findest dort nähere Infos: Klick!

Möchtest du einen Magyar Vizsla Welpen aus unserer Zucht haben, trage dich bitte in den Newsletter ein. Wir informieren, sobald sich in Sachen Wurf etwas tut.

Magyar Vizsla Welpen-Wurfplanung

Wir planen für den Winter den vorerst letzten Wurf mit unserer Lise! Wenn du Interesse hast, melde dich unverbindlich für den Newsletter an.

Unser Zuchtziel: Wesen hat oberste Priorität

Unser Zuchtziel sind aktive, soziale und charakterlich einwandfreie Magyar Vizsla.

Wir züchten Familienhunde. Gesundheit ist wichtig und wir achten bei unseren Zuchttieren auf vernünftige Gesundheitswerte. Der Charakter ist für uns jedoch (im gewissen Rahmen) noch wichtiger. Vollständig gesunde Magyar Vizsla Welpen können niemals garantiert werden – egal wie viele Untersuchungen gemacht werden.

Deshalb hat der Blick auf das Wesen für uns oberste Priorität.


Magyar Vizsla Welpen kaufen

 

Magyar Vizsla Welpen kaufen
Magyar Vizsla Welpen kaufen

Wer einen Magyar Vizsla Welpen kaufen möchte, sollte sich überlegen, wo, wie und unter welchen Umständen. Das gilt natürlich grundsätzlich für jeden Hundekauf. Niemand kann in die Zukunft schauen, das wäre auch zu viel verlangt. Aber es gibt einfach Lebensumstände, die ein Bündnis fürs Leben eher möglich machen als andere. Jeder sollte sich vor dem Welpenkauf einige Fragen beantworten – ehrlich und objektiv. Am besten sogar, vor dem Besuch von Welpen. Denn wenn man so ein kleines Fellknäuel erst einmal in der Hand hatte, ist die Realität meistens deutlich rosarot.

Magyar Vizsla Welpen kaufen – grundsätzliche Fragen

Die folgenden Fragen finden wir ganz persönlich wichtig. Ob andere das genauso sehen, wissen wir nicht. Bitte denke nicht, dass das ein allgemeingültiger „Fragenkatalog“ ist.

  • Bist du bereit, die ersten circa zwei Jahre so viel Zeit zu investieren, um aus dem Welpen einen umweltsicheren Hund zu machen?
  • Und anschließend – hast du Lust und Zeit, dich täglich bei jedem Wetter mit einem Vierbeiner zu beschäftigen?
  • Hast du Erfahrung mit positiver Erziehung oder bist du bereit, sie zu lernen?
  • Planst du in den nächsten 15 Jahren nichts, das sich nicht mit einem Hund bzw. einem Magyar Vizsla in Einklang bringen lässt?
  • Stehst du auch noch zu deinem Hund, wenn er aus irgendwelchen Gründen nur noch drei Beine hat, inkontinent wird oder dir nicht mehr das gibt, wofür du ihn eigentlich angeschafft hast (Hundesport, lange Spaziergänge u.ä.)?
  • Bist du so abgesichert, dass du kurzfristig auch größere Summen für eine Behandlung oder Operation aufbringen kannst?

Wenn du diese Fragen mit „ja“ beantworten kannst, ist das für uns von großer Bedeutung. Das ist absolut notwendig.

Was passiert nach dem Welpenkauf?

Wir stehen dir so weit wir können zur Seite. Dank moderner Kommunikationsmittel ist das kein Problem. Natürlich können auch wir nicht alle Probleme lösen – aber helfen können wir ganz bestimmt.

Urlaubsbetreuung

Wir nehmen deinen Hund zum Beispiel gerne in Betreuung, wenn du ihn aus irgendwelchen Gründen über einen längeren Zeitraum abgeben musst. Ob Reha, Urlaub, Krankenhausaufenthalt oder private Probleme: Jeder unserer Welpen ist bei uns jederzeit willkommen. Bitte sprich mit uns, bevor das große Chaos ausgebrochen ist.

Abgabe – warum auch immer

Magyar Vizsla Welpen kaufen und den Hund hinterher für immer behalten? Der große Wunsch vieler, der ja glücklicherweise meistens auch in Erfüllung geht. Solltest du deinen Vierbeiner wieder abgeben müssen, wende dich an uns. Wir helfen dir auf jeden Fall, damit das neue zu Hause auch das passende ist – so wie es jeder seriöse Magyar Vizsla Züchter tun würde.

Hilfe von Anfang an

Alle, die bei uns einen Magyar Vizsla Welpen kaufen, bekommen das wichtigste Material gleich mit. Außerdem werden wichtige Dinge gleich zu beginn konditioniert – bzw. damit begonnen:

  • In der Starterbox befinden sich nützliche Dinge, die dir den Start erleichtern werden
  • Die Welpen lernen Wichtiges aus dem Alltag und die Pfeife kennen und werden sozialisiert
  • Natürlich gibt’s für jeden auch eine Decke mit Mamas Geruch

Wir sind uns sicher, die Welpen so von Anfang an gut in neue Hände geben zu können. Es liegt dann an dir, weiterzumachen. Und wir bitten dich darum, denn maximale Erziehung ermöglicht maximale Freiheit.


 

Magyar Vizsla kaufen - wo?
Magyar Vizsla kaufen – wo?

Wenn du einen Magyar Vizsla kaufen möchtest, hast du verschiedene Möglichkeiten. Wir möchten dir diese im Folgenden vorstellen, damit du rundherum informiert bist. Es kann sein, dass wir Informationen nicht ganz richtig wiedergeben, weil wir nicht detailliert über das Zuchtgeschehen der einzelnen Verbände Bescheid wissen. Dennoch glauben wir, dir einen groben Überblick geben zu können.

Magyar Vizsla kaufen: Diese Optionen gibt es

Grob gesagt stehen dir drei verschiedene Wege offen, wenn du einen Magyar Vizsla kaufen möchtest:

  1. FCI
  2. Dissidenz (das gilt für uns)
  3. ohne Papiere

Überlege dir ganz in Ruhe, für welchen Weg du dich entscheiden willst. Natürlich kannst du dir am Ende auch einfach alle Möglichkeiten offen halten.

Wir züchten im ICR (also in der Dissidenz) unter dem Zwingernamen „of family’s friend“


Magyar Vizsla kaufen mit FCI-Papieren

Wir haben auf der Startseite bereits von FCI-Standard Nummern gesprochen. Und genau damit hängt das auch zusammen.

Die Fédération Cynologique Internationale, der größte internationale kynologische Dachverband, systematisiert die durch sie anerkannten Hunderassen durch Aufteilung in Gruppen und Sektionen, die teils nochmals unterteilt sind. Eine sortierbare Liste aller Rassen befindet sich unter Liste der FCI-Hunderassen.

So beschreibt es Wikipedia (Link zum Artikel)

Menschen, die einen Magyar Vizsla Welpen mit FCI-Papieren kaufen möchten, finden auf der Webseite Links zu Züchtern. Diese sind im VDH und dort im VUV organisiert. Du kannst mit den Papieren später im VUV züchten, wenn die Umstände zur Zuchtordnung passen. Außerdem darfst du an Ausstellungen und Prüfungen teilnehmen.

Hast du einen Magyar Vizsla ohne Papiere kannst du ihn kören lassen. Dafür gibt es regelmäßig Termine des VUV. Anschließend ist es dir möglich, Ausstellungen zu besuchen. An Prüfungen teilnehmen und züchten geht dennoch nicht.

Weil es keine Registerpapiere gibt, mit denen Maygar Vizsla Welpen in die Zucht dürfen (also ohne FCI-Stammbaum) kannst du alle Ahnen nachvollziehen. Auch die Krankheiten, die gemäß Zuchtordnung untersucht werden müssen, sind über Generationen nachvollziehbar.


Magyar Vizsla kaufen von der Dissidenz

Es gibt einige Zuchtverbände, die sich inzwischen neben der FCI gebildet haben. Sie sind mehr oder weniger groß. Auch hier haben die Hunde häufig Stammbäume und müssen entsprechend der Zuchtordnung untersucht sein. Teilweise ist es möglich, mit Registerpapieren zu züchten – auch beim Magyar Vizsla. Wie das genau ist, müsstest du beim jeweiligen Verband nachfragen. Es gibt einige und es würde den Rahmen sprengen, die Regelungen hier im Einzelnen aufzuführen.


Wichtig: FCI-Papiere != Dissidenz-Papiere

Du musst dir also merken: FCI-Papiere sind nicht das gleiche wie Papiere von einem Dissidenz-Verband. Möchtest du in der FCI züchten, musst du einen Hund von einem dort organisierten Züchter kaufen. Du kannst aber in der Regel umgekehrt in einer Dissidenz züchten, wenn du einen Magyar Vizsla mit Papieren eines in der FCI organisierten Vereins hast.

Willst du jagdliche Prüfungen laufen, brauchst du ebenfalls einen Hund mit FCI-Papieren. Aber: Die jagdliche Führung selbst ist auch bei Hunden mit Dissidenz-Papieren und auch gänzlich ohne Papiere möglich.


Maygar Vizsla Welpen kaufen ohne Papiere

Auch kannst du Magyar Vizsla Welpen kaufen, die keinerlei Papiere besitzen. Viele dieser Züchter können dir einiges über die Verwandtschaft der Hunde erzählen und wissen genau, wo unsere Hunde herkommen. Außerdem kannst du dir mit einem Gentest die Reinrassigkeit zusichern lassen. Deshalb stimmt das „ohne Papiere“ in der Regel auch nur so halb, denn einige Unterlagen sind oft mit dabei:

  • Kaufvertrag
  • Impfpass
  • erstes Zubehör

Also: Die „Formalien“ werden meistens auch erledigt, wenn du einen Hund ohne Papiere kaufst. Aber einen Stammbaum gibt es normalerweise nicht.